Wettbewerb „Gemeinsam aktiv – Handel(n) vor Ort“ sucht Ideen mit Strahlkraft für den stationären Handel

Bereits zum zweiten Mal veranstaltet die IHK Niedersachsen gemeinsam mit dem Niedersächsischen Ministerium für Arbeit, Wirtschaft, Verkehr und Digitalisierung sowie drei weiteren Partnern den Wettbewerb „Gemeinsam aktiv – Handel(n) vor Ort“. Der Startschuss fällt mit der Auftaktveranstaltung am 24. Mai 2018, die um 18:00 Uhr im Akademiehotel Rastede stattfindet. „Wir freuen uns sehr, dass dieser Wettbewerb nach der gelungen Premiere im letzten Jahr fortgeführt wird. Wie die prämierten Unternehmen und Projekte des letzten Jahres zeigen, kann man mit Kreativität und Ideenreichtum auch angesichts des Struktur- und Gesellschaftswandels im Handel erfolgreich bestehen“, ist Dr. Susanne Schmitt, Hauptgeschäftsführerin der IHK Niedersachsen (IHKN) überzeugt. Eine Anmeldung für den Auftakt ist noch bis zum 21. Mai unter www.gvweser-ems.de/veranstaltungen/gemeinsamaktiv möglich.
Der Wettbewerb um die besten Konzepte zur Belebung der Innenstädte und Ortskerne, der Stärkung des stationären Einzelhandels und der Sicherung der Versorgung im ländlichen Raum startet am 25. Mai und läuft bis zum 17. September. Einzelhändler, Standortgemeinschaften, Gewerbe- und Marketingvereine sowie Genossenschaften aus Städten und Gemeinden mit bis zu 50.000 Einwohnern können sich unter www.wettbewerb-gemeinsam-aktiv.de bewerben. Zu gewinnen gibt es Geldpreise im Gesamtwert von 36.000 Euro.
„Der Wandel im Handel sollte gerade für den stationären Einzelhandel Anstoß sein, um das eigene Geschäft kreativ weiterzuentwickeln“, sagt auch Martin Bockler, Sprecher Handel für die Industrie- und Handelskammer Niedersachsen (IHKN). „Einzelhändler und Händlerinitiativen können ihre Geschäfte und Standorte mit innovativen Ideen und Mut zu neuen Konzepten nach vorne bringen. Sie können Ansporn für andere Händler sein.“
Neben der IHKN stehen hinter dem Wettbewerb das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, der Handelsverband Niedersachsen-Bremen e. V. (HNB), der Genossenschaftsverband Weser-Ems e. V. und der Nordenham Marketing & Touristik e. V.
Im vergangenen Jahr wurden fast 60 Konzepte eingereicht und sechs Projekte mit besonderer Strahlkraft ausgezeichnet. Auch in der zweiten Wettbewerbsrunde beurteilt eine unabhängige Jury die Bewerbungen und lobt für die drei besten Projektideen in den Kategorien „Einzelhändler“ und „Gemeinschaftsinitiative“ Geldpreise in Höhe von jeweils 10.000 Euro, 5.000 Euro und 3.000 Euro aus. Die Sieger werden am 29. Oktober 2018 im Rahmen einer Abschlussveranstaltung bekanntgegeben.
Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter diesem Link.
Die IHK Niedersachsen ist die Landesarbeitsgemeinschaft der IHK Braunschweig, IHK Hannover, IHK Lüneburg-Wolfsburg, Oldenburgischen IHK, IHK Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim, IHK für Ostfriesland und Papenburg sowie IHK Stade für den Elbe-Weser-Raum. Sie vertritt rund 460.000 gewerbliche Unternehmen gegenüber Politik und Verwaltung. 
*Hannover, 18.5.2018*