3. Niedersächsischer Wirtschaftspreis Mittelstand und Handwerk

Für den diesjährigen Wirtschaftspreis Mittelstand und Handwerk konnten sich mittelständische Unternehmen und Handwerksbetriebe bewerben, die sich in besonderer Weise den Herausforderungen der Digitalisierung angenommen haben und Digitalisierungsprojekte umgesetzt, digitale Neuerungen eingeführt und dabei erfolgreich ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingebunden haben.
Eine Jury aus fachkundigen Expertinnen und Experten wählte aus den eingegangenen Bewerbungen jeweils drei Unternehmen aus den Bereichen Mittelstand und Handwerk aus. Für die IHK Niedersachsen übernahm in diesem Jahr Dr. Bernd Meier einen Sitz in der Jury. Weitere Jurymitglieder waren Vertreter der Unternehmensverbände Handwerk (UHN), der Landesvertretung der Handwerkskammern Niedersachsen (LHN), der Unternehmerverbände Niedersachsen (UVN), des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) sowie des Kompetenzzentrums Mittelstand 4.0.
In der Kategorie Mittelstand wurde die Vision Lasertechnik GmbH aus Barsinghausen als 1. Sieger des Niedersächsischen Wirtschaftspreises ausgezeichnet. Das Unternehmen überzeugte die Jury mit selbst entwickelten Systemlösungen, mit denen die digitale Verknüpfung der Maschinen gelungen ist und die Interaktion Mensch und Maschine digitalisiert wurde. In der Kategorie Handwerk konnte sich die Tischlerei Dein Freund aus der Wedemark als 1. Sieger durchsetzen. Die Jury würdigte hier die kunden –und mitarbeiterfreundliche Nutzung von Tablets und die Digitalisierung von Prozessen in einem kleinen Handwerksbetrieb.
Nominiert und somit auch Gewinner sind darüber hinaus in der Kategorie Mittelstand E&K Automation GmbH aus Rosengarten sowie Uerlich Zahnärzte GmbH aus Brake. In der Kategorie Handwerk gilt dies ebenfalls für GoePaTec aus Göttingen sowie Wurst Stahlbau GmbH aus Bersenbrück.
Weitere Informationen zu den Preisträgern, zur Veranstaltung sowie die Kurzfilme aller nominierten Firmen finden Sie auf der Website des Wirtschaftsministeriums.