Fokus Niedersachsen

Der Fokus Niedersachsen erscheint in regelmäßigen Abständen zu aktuellen Themen aus Wirtschaft und Politik. Er beleuchtet das jeweilige Themengebiet – oft auch auf Grundlage aktueller Umfragen – und stellt aus Sicht der Wirtschaft dar, wie möglichen negativen Entwicklungen vorgebeugt werden könnte, welche Lösungsmöglichkeiten denkbar sind und wie sich die Politik dabei einbringen könnte.
  • Fokus Existenzgründung 2017 (PDF · 750 KB) (Nr. 3900096)
    In Niedersachsen sinkt das Interesse an einer beruflichen Selbstständigkeit seit Jahren. Dabei macht sich vor allem die fort-während gute Entwicklung am Arbeitsmarkt bemerkbar. So finden gegenwärtig nur sehr wenige Gründungen statt, um eine Erwerbslosigkeit zu vermeiden. Und zugleich ziehen viele gut qualifizierte Fachkräfte ein sicheres Angestelltenverhältnis dem Wagnis einer Selbstständigkeit vor.
    Lesen Sie mehr zum Thema und zu den Handlungsempfehlungen der IHK Niedersachsen (IHKN) im aktuellen „Fokus Niedersachsen“.
  • Stromnetze für die Zukunft (PDF · 836 KB) (Nr. 3864968)
    Die Netzqualität ist in Niedersachsen – wie in Deutschland insgesamt – nach wie vor sehr hoch. Nach Angaben der Bundesnetz-agentur (BNetzA) betrug die durchschnittliche Dauer der Stromunterbrechung je angeschlossenem Letztverbraucher im Jahr 2016 lediglich 12,8 Minuten*. Die Unterbrechungszeiträume gehen insgesamt seit Jahren kontinuierlich zurück und die Versor-gung in Deutschland ist damit deutlich stabiler als bei den meisten europäischen Nachbarn. Die BNetzA schließt daraus, dass die Energiewende und der steigende Anteil dezentraler Erzeugungsleistung keine negativen Auswirkungen auf die Versorgungsquali-tät für den Verbraucher entfalten. Das sind gute Nachrichten.
    Zum Gesamtbild gehört aber auch: Der Ausbau der Übertragungsnetze hinkt dem Ausbau der Erzeugung von Erneuerbaren Energien weiter hinterher. Dies erzeugt zusätzliche Kosten zum Beispiel für das Hoch- und Herunterfahren von Kraftwerken oder das Notabschalten von Windkraftanlagen. Denn solange der im Norden produzierte Strom nicht adäquat in den Süden weiterge-leitet werden kann, müssen die Übertragungsnetzbetreiber zur Netzstabilisierung regelmäßig ins Netz eingreifen. Lesen Sie mehr dazu im Fokus Niedersachsen "Stromnetze für die Zukunft - jetzt besteht Handlungsbedarf"
  • Fokus Gewerbesteuer 2017 (PDF · 1.401 KB) (Nr. 3845066)
    Die Konjunktur in Niedersachsen läuft rund. Das zeigt auch die letzte Konjunkturumfrage der IHK Niedersachsen (IHKN) für das 2. Quartal 2017. Die gute Lage bei den Unternehmen führt zu steigenden kommunalen Steuereinnahmen. In allen statistischen Regio-nen lag die Realsteueraufbringungskraft im Jahr 2016 über der des Jahres 2010. Noch deutlicher wird der Anstieg bei der Betrach-tung der Steuereinnahmekraft. Beide Kennzahlen verdeutlichen die gute Einnahmesituation der Kommunen. Die Gewerbesteuer ist neben dem Anteil an der Einkommensteuer die wichtigste kommunale Steuerquelle. In den vergangenen Jahren wurden trotzdem zunehmend die kommunalen Steuern erhöht. Die Steuererhöhungsdynamik verliert in 2017 zwar etwas an Fahrt. Laut der aktuellen Realsteuer-Umfrage der IHK Niedersachsen hat im Jahr 2017 jede neunte Stadt oder Gemeinde in Niedersachsen die Gewerbe-steuer erhöht. Im Jahr 2016 war es noch jede zehnte Kommune. Das darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Steuern be-reits auf einem hohen Niveau sind und jede weitere Steuererhöhung eine zusätzliche Belastung für die regionalen Unternehmen darstellt. Lesen Sie mehr dazu im aktuellen Fokus Niedersachsen.
  • Fokus "Azubi-Zufriedenheitsumfrage 2017" (PDF · 919 KB) (Nr. 3832586)
    Wie transportiert man, dass ein Beruf Spaß macht? Die Antwort auf diese Frage könnte in Zukunft entscheidend dazu beitragen, ob ein Ausbildungsberuf von Berufsstartern in Betracht gezogen wird oder nicht. Die meisten Kreuze bekam das Auswahlkriterium „Der Beruf macht mir Spaß“, aber auch gute Zukunftsperspektiven sind für die Mehrheit der Befragten ausschlag-gebend bei der Be-rufswahl. Diejenigen, die sich für einen Dualen Ausbildungsberuf entschieden haben, sind sehr zufrieden. Rund 80 Prozent der Aus-zubildenden in Niedersachsen würden ihren Ausbildungsberuf wieder wählen. Mehr dazu lesen Sie im aktuellen Fokus Niedersachsen.
  • Fokus Niedersachsen "Beschäftigungsentwicklung in Niedersachsen 2017" (PDF · 613 KB) (Nr. 3820232)
    Frühindikator Beschäftigung: Positive Beschäftigungsentwicklung in Niedersachsen hält an - 46.000 neue Arbeitsplätze in Niedersachsen im Jahr 2017.
    Die aktuelle Prognose des „IHKN-Frühindikators Beschäftigung“ geht von einer Fortsetzung der positiven Beschäftigungsentwicklung aus. Die Entwicklung des Vorjahres könnte sogar noch übertroffen werden. Demnach wird die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Niedersachsen bis Ende 2017 voraussichtlich um 2,3 % gegenüber dem Vorjahr zunehmen. Das entspricht etwa 46.000 neuen Arbeitsplätzen in der Privatwirtschaft.
  • Fokus Niedersachsen "Verkaufsoffene Sonntage" (PDF · 580 KB) (Nr. 3808008)
    In den vergangenen Monaten hat es landesweit kontroverse Diskussionen um die Sonntagsöffnungen gegeben. Gegenstand der Diskussionen ist vor allem die Frage, ob zur Rechtfertigung einer Sonntagsöffnung ein „Anlassbezug“ erforderlich ist. Wäre dies zwingend der Fall, dürfte die Öffnung nur in Verbindung mit besonderen Ereignissen wie Festen, Messen oder Märkten genehmigt werden. Zudem stellt sich die Frage nach Umfang und konkreter Ausgestaltung dieses besonderen Anlasses. Ein Rechtsgutachten des Düsseldorfer Staatsrechtslehrers Prof. Dr. Johannes Dietlein zeigt die Handlungsspielräume für den Landesgesetzgeber auf. - Lesen Sie mehr zum Thema und zu den Handlungsempfehlungen auf den folgenden Seiten im aktuellen „Fokus Niedersachsen“ der IHK Niedersachsen (IHKN).
  • Fokus Niedersachsen "Versorgungssstrukturen des Einzelhandels sichern" (PDF · 796 KB) (Nr. 3791510)
    Pulsierende Städte mit ansprechendem Einzelhandel sind für die Attraktivität eines Wirtschafts- und Wohnstandorts elementar. Aber: Der Einzelhandel steht vor erheblichen Herausforderungen. Innenstädte und Ortskerne konkurrieren mit den Standorten des großflächigen Einzelhandels auf der grünen Wiese und dem zunehmenden Online-Handel. Strukturverluste und Leerstände sind die Folge. Deswegen ist es wichtig, den Handel in Innenstädten im Wandel zu begleiten.
    Lesen Sie mehr dazu im aktuellen Fokus Niedersachsen der IHKN
  • Fokus Niedersachsen "Tourismus braucht Mobilität" (PDF · 787 KB) (Nr. 3781158)
    Tourismus ist ohne Mobilität des Gastes nicht denkbar. Das beginnt mit der Reise zum Urlaubsort und setzt sich mit der Mobilität vor Ort fort, um beispielsweise touristische Attraktionen zu besuchen, einzukaufen oder essen zu gehen.
    Das vorherrschende Verkehrsmittel für den Urlaub in Deutschland ist nach wie vor der Pkw. Für immer mehr Urlauber gewinnen aber auch alternative Mobilitätsangebote an Bedeutung bei ihrer Reiseentscheidung. Der Leitmarkt Tourismus ist auf Erhalt und weiteren Ausbau einer bedarfsgerechten Verkehrsinfrastruktur angewiesen, andernfalls wird ihm der Boden entzogen.
    Lesen Sie dazu den aktuellen Fokus Niedersachsen.
  • Fokus IHKN-Ausbildungsumfrage 2017 (PDF · 790 KB) (Nr. 3755412)
    Die Unternehmen bescheinigen der Dualen Berufsausbildung hohes Ansehen: 85 Prozent der knapp 1000 teilnehmenden Unternehmen vertrauen dem Berufsabschlusszeugnis, wenn es um die Einschätzung von Kompetenzen geht.
    Den Jugendlichen muss im Hinblick auf die Fachkräftesicherung bewusst gemacht werden, wie attraktiv die Duale Ausbildung ist und welche Chancen sie bietet. Lesen Sie mehr dazu im aktuellen Fokus Niedersachsen.
  • Fokus Niedersachsen "Going International 2017" (PDF · 636 KB) (Nr. 3680264)
    Die auslandsaktiven Unternehmen in Niedersachsen blicken mit erheblicher Sorge auf die zukünftige Geschäftsentwicklung in den USA und in Großbritannien. Das zeigt die regionale Auswertung der bundesweiten Umfrage „Going International“ des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK).